Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, finden abweichende Geschäftsbedingungen keine Anwendung.

1.2 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

1.3 Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.


§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags

2.1 Mit Ihrer Bestellung per Telefon, Fax ,E-Mail oder Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Vertrag mit Ihnen zu schließen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Der Vertrag kommt jedoch erst mit der Übermittlung der Auftragsbestätigung zustande oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.

2.2 Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt 5 Schritte:

1. Auswahl der gewünschten Artikel aus unserer Preisliste

2. Eingabe Ihrer Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift

3. ggf. Eingabe einer abweichenden Lieferanschrift

4. Auswahl der Zahlungsart

5. Zusammenfassung: hier haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel) noch einmal zu überprüfen und ggfs. Zu korrigieren, bevor Sie Ihre Bestellung durch „Klicken“ auf „Kaufen“ an uns absenden.

Eingabefehler können Sie dadurch korrigieren, dass Sie diese löschen oder den Bestellvorgang abbrechen und neu einleiten. Nach Prüfung Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Auftragsbestätigung, durch die der Vertrag zu Stande kommt.

2.3 Bei Bestellungen kommt der Vertrag zustande mit:

 

Stiftsweingut Frank Meyer
Winzergasse 4, 76889 Gleiszellen-Gleishorbach
Telefon: 06343 – 9395880
Fax: 06343 – 9395881
E-Mail: info@stiftsweingut-meyer.de

St.Nr. 24/115/4035/3

Aufsichtsbehörde : Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau,

Stiftsstraße 9, 55116 Mainz.

Wir gehören der Landwirtschafskammer Rheinland-Pfalz, Burgenlandstr. 7, 55543 Bad Kreuznach an.

Gesetzliche Grundlage unserer Tätigkeit: Weingesetz (WeinG.)

 

§ 3 Speicherung des Vertragstextes 

Wir speichern Ihre Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten (Vertragstext). Wir senden Ihnen eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten, unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Widerrufsbelehrung und dem Widerrufsformular an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie außerdem im Shop auf der Website www.stiftsweingut-meyer.de einsehen und herunterladen.

 

§ 4 Widerrufsbelehrung

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.


Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns


Stiftsweingut Frank Meyer
Winzergasse 4, 76889 Gleiszellen-Gleishorbach
Telefon: 06343 – 9395880
Fax: 06343 – 9395881
E-Mail: info@stiftsweingut-meyer.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie uns den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster – Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Stiftsweingut Frank Meyer

Winzergasse 4

76889 Gleiszellen-Gleishorbach

Mail: info@stiftsweingut-meyer.de 

Fax 06343 – 9395881

Hiermit widerrufe(n) ich (*)/ wir den von mir (*) / uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*):

_________________________________________________________

(Name der Ware, ggfs. Bestellnummer und Preis)

Ware bestellt am:

______________

Datum

Ware erhalten am:

_______________

Datum

Name und Anschrift des Verbrauchers

_______________________________

_______________________________

______________________________

Datum

 

______________________________

Unterschrift Kunde

(nur bei schriftlichem Widerruf)

(*) unzutreffendes streichen.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht.

 

(1) Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

–         zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

–         zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

–         zur Lieferung alkoholischer Getränke, dere n Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

–         zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

 

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

–         zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

–         zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

–         zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

                                       

(2) Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggfs. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

 

(3) Bitte rufen Sie vor Rücksendung unter der Telefonnummer 06343 – 9395880 bei uns an, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen Sie uns eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

 

(4) Bitte beachten Sie, dass die in den vorstehenden Absätzen 2 und 3 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.


§ 5 Preise und Versandkosten
 

5.1 Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten. Wir liefern mit DHL oder einem anderen Anbieter unserer Wahl.

5.2  Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands (ohne Inseln)

6er

 

Verpackung

 

€ 5,50 je Verpackung

12er

Verpackung

€ 7,00 je Verpackung

15er

Verpackung

€ 7,00 je Verpackung

Ab 350

Euro Warenwert  

liefern wir frei Haus

 

§ 6 Lieferbedingungen

6.1 Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands (ausgenommen Inseln)

6.2 .Die Lieferzeit beträgt 3 Werktage. Die Lieferzeit beginnt bei Vereinbarung von Vorkasse einen Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrages an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei Kauf auf Rechnung  einen Tag nach Vertragsschluss.

6.3 Wir übernehmen keine Haftung für die Einhaltung der voraussichtlichen Lieferzeit, es sei denn, die Nichteinhaltung der Lieferfrist beruht auf vorsätzlichem oder fahrlässigem Verhalten des Stiftsweingut Frank Meyer.

 

§ 7 Zahlungsbedingungen; Verzug

7.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise:

             per Vorkasse durch Vorab-Überweisung

GiroPay

Paypal

SofortÜberweisung

Kreditkarte (VisaCard & MasterCard)

7.2 Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei Zahlung per Rechnung ist der Rechnungsbetrag binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum an uns zu überweisen

7.3 Wenn Sie Verbraucher sind, ist der Kaufpreis mit Eintritt des Zahlungsverzugs während des Verzuges in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wenn Sie nicht Verbraucher sind, beträgt der Zinssatz während des Zahlungsverzuges 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an Sie versandt wird, wird Ihnen eine Mahngebühr in Höhe von 5 EUR berechnet.

 

§ 8 Gewährleistung und Haftung
Unsere Gewährleistung richtet sich nach dem gesetzlichen Mängelhaftungsrecht. Unsere Haftung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Bitte beachten Sie: Die Auskristallisierung von Weinstein ist eine völlig natürliche Erscheinung, Auch Ablagerungen bei Rotweinen oder leichtes Moussieren bei Weißweinen beeinflussen die Weinqualität nicht und können daher keinen Grund von Beanstandungen sein.

 

§ 9 Eigentumsvorbehalt 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Stiftsweingut Frank Meyer, 76889 Gleiszellen-Gleishorbach.

 

§ 10 Kundenservice

Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen erreichen Sie uns von Montag – Freitag von 8 – 16:30 Uhr unter Tel. 06343-9395880 oder per Mail: info@stiftsweingut-meyer.de.

Sie können sich auch über unser Kontaktformular an uns wenden.

 

§ 11 Rechtsordnung, Gerichtsstand

11.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden (Günstigkeitsprinzip).

11.2 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Gerichtsstand der Sitz vom Stiftsweingut Frank Meyer, 76889 Gleiszellen-Gleishorbach. Ist der Kunde Verbraucher und hat dieser keinen Wohnsitz in der Europäischen Union oder ist der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist ebenfalls Gleiszellen-Gleishorbach der Gerichtsstand.

 

§ 12 Sonstiges

12.1 Die Vertragssprache ist Deutsch.

12.2 Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Stiftsweingut Frank Meyer

Öffnungszeiten:
Samstags sind wir zwischen 10:00 und 17:00 Uhr für sie da.
Unter der Woche bitte nach telefonischer Absprache.
Sonntags haben wir geschlossen.

Stiftsweingut Frank Meyer

neu: unser Onlineshop

Bestellen Sie bequem und unkompliziert von zu Hause aus. Wählen Sie Ihre Weine aus unserem fantastischen Sortiment aus und wir liefern zu Ihnen nach Hause.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die bestmögliche Benutzung unserer Seite zu ermöglichen.

Wir Meyer'S

Wein ist unser Beruf. Und zugleich unsere gemeinsame Leidenschaft. Unbeirrt von Moden und Trends folgen wir bei der Weinbereitung der eigenen Nase und Zunge. Wir haben auf diesem Weg einen ganz eigenen Weintypus herausgearbeitet. Auf diesen „Meyer-Typ!“ sind inzwischen viele eingeschworen. Um Wein und Haus hat sich mit den Jahren ein großer Kreis von Weinfreunden gebildet. Wir tun alles, sie nicht zu enttäuschen.
Seit 2016 führen wir gemeinsam das Stiftsweingut in der Winzergasse 4 in Gleiszellen.“

Die Winzerfamilie hat ihr Barockes Wohnhaus 1784 in Klingenmünster verlassen und ist nun in ein noch etwas älteres Barockes Wohnhaus 1764 eingezogen. Es ist das ehemalige Kurpfälzische Amtshaus mit dem damaligen Zehntkeller. Unser großzügiger Probierraum im Erdgeschoss und der große offene Hof mit Silberlinde sind Orte der Begegnung bei unterschiedlichen Anlässen: bei Hoffesten, bei Verkostungen, Konzerten und Lesungen.
Besonders schön, der ehemalige Zehntkeller mit unseren alten Holzfässer, direkt unter dem Probierraum.“